PR-Beratung | Berlin
Agentur für Presse- & ÖffentlichkeitsarbeitBeratungsleistungenAlexander KrollReferenzen
News
KontaktImpressum
Datenschutz und Corporate Responsibility

Datenschutz als wichtiger Teil unternehmerischer Verantwortung

Wirtschafts-, Sozial-, Politik- und Kommunikationswissenschaftler messen der Corporate Responsibilty (CR) von Unternehmen weiter wachsende Bedeutung bei. Corporate Responsibility oder Unternehmensverantwortung beschreibt den Grad des Verantwortungsbewusstseins eines Unternehmens in Bezug auf die Auswirkungen seiner Geschäftstätigkeit auf die Gesellschaft, die Mitarbeiter, die Umwelt und das wirtschaftliche Umfeld.
In einer Zeit, in der Arbeitgeber sich auf stärkeren Wettbewerb um qualifizierte, engagierte Mitarbeiter einstellen, und in der Kunden und Partner immer stärker auf gelebte Verantwortung von Unternehmen achten, wird der Grad der jeweiligen Unternehmensverantwortung häufig zum entscheidenden Erfolgsfaktor.
Eine wichtige Rolle innerhalb der verschiedenen Faktoren, die insgesamt Corporate Responsibility bestimmen, spielt das Thema Datenschutz.

Immer mehr Unternehmen veröffentlichen Berichte über ihre Corporate Responsibility - und ein Abschnitt zum Thema Datenschutz ist für viele ein fester Bestandteil. Nachdem Corporate Responsibility Reports zunächst vor allem von größeren Unternehmen und Konzernen regelmäßig herausgegeben wurden, kommen mittlerweile auch immer mehr mittelständische Unternehmen dazu, CR zu einem nach innen und außen getragenen Thema zu machen. CR wird zum Unternehmenskapital, und Unternehmen, die das Gebot zu Transparenz missachten, schaden sich mittelfristig selbst.

Vom Saulus zum Paulus?
Eine ganz besonders bemerkenswerte Entwicklung ist bei der Deutschen Telekom zu beobachten: Der Dienstleistungskonzern, der in der jüngeren Vergangenheit noch durch die sog. Bespitzelungsaffäre negative Schlagzeilen machte, glänzt seit diesem Jahr mit vorbildlichem Verhalten. Ein Auszug aus dem "Corporate Responsibility Bericht 2010" der Deutschen Telekom:
"...Transparenz: Datenschutzbericht, Datenschutz-Homepage und "Open Book".
Für die Telekom ist es besonders wichtig, das Thema Datenschutz transparent zu gestalten. Um der Öffentlichkeit Informationen rund um die Handlungsfelder Datenschutz und Datensicherheit zugänglich zu machen, veröffentlicht sie als erstes der DAX-30-Unternehmen jährlich einen Datenschutzbericht, der sämtliche Vorgänge im Konzern dokumentiert, die das Thema betreffen. ..."
http://cr-bericht.telekom.de/site10/de/strategischer-ansatz/compliance/datenschutz-und-sicherheit/index.php
Auch die Deutsche Bahn AG, die für Verletzungen des Datenschutzrechts vor Kurzem eine Geldstrafe von mehr als einer Million Euro zahlen musste, bemüht sich Konsequenzen mit Außenwirkung zu ziehen. So hat der Transportkonzern in diesem Jahr einen "Datenschutz-Beirat" gegründet, der den Konzern-Vorstand in allen Fragestellungen von Datenschutz und Datensicherheit beraten soll.

Bedauerlicherweise sind nicht alle bereits "ertappten Sünder" so lernfähig:
So tauchen die Begriffe Datenschutz und Datensicherheit in dem Kapitel "Verantwortung" der elektronischen Selbstdarstellung des in die Schlagzeilen gekommenen Einzelhandelsdiscounters Lidl nicht einmal auf.

Aber wir wollen die Hoffnung nicht aufgeben, oder?

Kontakt:
PrivCom Datenschutz GmbH
Behringstr. 28a
22765 Hamburg
Telefon: +49.40.48.40.90.10
Telefax: +49.40.48.40.90.11
E-Mail: info@privcom.de
http://www.privcom.de


Pressekontakt:
Agentur Alexander Kroll Public Relations
Invalidenstr. 134
10115 Berlin
T: +49 (0)30 - 345 066 61
M: +49 (0)163 - 34 15 381
F: +49 (0)3212 - 34 15 381
e-mail: pr@alexander-kroll-online.de
www.alexander-kroll-online.de

Agentur für Presse- & ÖffentlichkeitsarbeitBeratungsleistungenAlexander KrollReferenzenNewsKontaktImpressum
Datenschutz - SCHUFA dreist und unverfroren